Gemeinsam Fasten - 5 Gründe für Fasten in der Gruppe

01.03.21

 

Geteiltes Leid ist halbes Leid, oder so ähnlich? Diesen Spruch kennen wir alle, doch wissen wir auch um seine tiefgründige Bedeutung? Beim Fasten handelt es sich nicht um Leid, welches wir erleben, sondern um eine Bereicherung. Warum es dabei so wichtig sein kann in einer Gemeinschaft zu Fasten haben wir Dir in fünf wichtigen Gründen zusammengefasst.

Fasten Community - 5 Gründe für das Fasten in der Gemeinschaft

1. Geteiltes Leid ist halbes Leid

Jeder kennt Situationen in denen es einfach gut tut, wenn jemand gerade die gleiche oder eine ähnliche Erfahrung macht. Und noch wichtiger ist es manchmal schwierige Situationen gemeinsam zu meistern. Du hast einen schlechten Tag und fühlst Dich müde, matt und schlapp? Das geht nicht nur Dir so. Es ist völlig normal auch mal einen schlechten Fastentag zu erleben oder eine Fastenkrise zu Durchleben. Sobald Du merkst, dass Du nicht mehr alleine mit Deinen Sorgen bist, wirst Du Dich ein Stück besser fühlen und zusammen könnt ihr euch dadurch wieder Mut geben - geteiltes Leid ist wirklich halbes Leid.

2. Gemeinsame Erfahrungen verbinden

Gerade wenn Du die erste Fastenerfahrung erlebst, wirst Du merken wie sehr Dich diese neue Erfahrung mit anderen verbinden kann. Dadurch dass viele Menschen diese einzigartige Erfahrung noch nicht gemacht haben, können Dich die Menschen aus Deiner Fasten Community so richtig verstehen. Du kannst Deine schwersten Momente mit der Gruppe teilen, in den gemeinsamen Live-Sessions unverblümt alle Fragen stellen und gemeinsam mit Deinen Gruppenmitgliedern eine Suppe einnehmen. Jede Erfahrung erlebst Du zusammen mit anderen Fastenden. Die Gruppe versteht den Prozess und kann nachempfinden wie Du Dich gefühlt hast. Diese gemeinsamen Erfahrungen verbinden!

 

Fastenexpertinnen vor dem Laptop

3. Zusammenhalt stärkt die Motivation

Kennst Du noch die Gruppendynamik aus Schulzeiten, wenn Du ein Referat oder eine Präsentation in der Gruppe halten solltest? Egal ob Du der perfektionistische Musterschüler oder der eher bequeme Part warst, der lieber die Füße hochlegt und am Ende das Minimum mit einbringt: Die Gruppe stärkt den Zusammenhalt und die Motivation. Heute geht es Dir vielleicht gut und Du wirst aufgefangen und morgen hast Du vielleicht schon Dein Fastenhoch und bist für andere da. Zu sehen das andere die Fastenkrise meistern, spornt an diese Momente durchzustehen.

 

4. Austausch gibt Sicherheit

Du bist unsicher und brauchst ein wenig Zuspruch? Dafür sind wir Fastenleiterinnen gerne da! Manchmal gibt es aber auch Themen die Du vielleicht lieber in der Community austauschen möchtest - von Erstfaster zu Erstfaster. Zu wissen wie die individuelle Fastenreise für andere ist, kann Dir zusätzlich Sorgen und Befürchtungen nehmen. In der Gruppe kannst Du im Community-Bereich jederzeit den Austausch mit anderen suchen und Dich vernetzen. Und wer weiß, vielleicht entsteht dadurch ja auch eine waschechte Fasten-Freundschaft.

5. Mehr Spaß und Freude

Glück verdoppelt sich, wenn wir es teilen. Ist es nicht eine tolle Vorstellung Deine erste Fastenerfahrung mit anderen zu teilen? Nicht jeder hat das Glück, dass das Umfeld neugierig und freudig auf das neue Vorhaben reagiert. Die anfänglichen Bedenken können die Stimmung und die eigene Motivation drücken und die Sicherheit nehmen. Das kennen wir! Daher möchten wir Dir eine wunderbare (erste) Fastenerfahrung ermöglichen. Fasten in der Gruppe macht Spaß und bringt viel Freude durch den gegenseitigen Austausch. Teile Deine Anekdoten vom ersten Einlauf oder Deinem Highlight der Fastenwoche. Zusammen ist man weniger allein, besonders jetzt wo man sich nicht persönlich sehen kann. Unser liebevoll gestalteter Community-Bereich macht eine Vernetzung möglich und nimmt Dir die Einsamkeit.

 

Du hast Lust bekommen das Fastenprogramm in der Gruppe auszuprobieren? Einmal im Monat startet unser Gruppenfasten! Trage Dich jetzt ein und profitiere von der Gruppendynamik!

    ZUM FASTENPROGRAMM IN DER GRUPPE    

01.03.21

Teile diesen Artikel

Passende Produkte