"Healthy aging" und die optimale Hautpflege

27.08.20 - von Lena

 

Unsere Haut ist das größte Organ unseres Körpers. Dass die Ernährung eine wichtige Rolle für das Hautbild spielt und inwiefern unterschiedliche Lebensmittel und Flüssigkeiten sich positiv oder negativ auf diese auswirken, haben wir bereits in der Vergangenheit beleuchtet. In diesem Interview verrät uns Kosmetikerin und Gesundheitscoach Bea von Schilgen, was wir von außen für unsere Haut tun können und worauf wir dabei besonders achten sollten.

 

Wir haben uns in letzter Zeit viel mit dem Thema Routinen beschäftigt. Was sollte in die Morgenroutine integriert werden, was in die Abendroutine?

“Die Morgen- und Abendroutine unterscheidet sich im Grunde nur an der Pflege, die man für den Tag oder für die Nacht aufträgt.

1. Reinigungsmilch (auf keinen Fall Reinigungstücher, da diese voller Chemie sind). Die Reinigungsmilch ist die mildeste Form der Reinigung. Bei fettiger Haut kann jedoch auch Reinigungsschaum genommen werden. Beides muss jedoch vom Gesicht wieder herunter gewaschen werden. Da Wasser einen pH-Wert von 7 hat, die Haut jedoch zum Fernhalten von Bakterien einen pH Wert von 5 - 5,5 braucht, ist Schritt zwei wichtig.

2. Gesichtswasser. Dieses wird benötigt, um den pH-Wert der Haut wieder abzusenken. Zwar macht die Haut dies auch von alleine, aber das kann bis zu zwei Stunden dauern. So wird die Zeit dessen reduziert.

3. Tiefenpflege, welche möglichst kleinmolekulare Wirkstoffe und bestimmte Transportsysteme enthalten. Je kleiner, desto tiefer können sie eindringen.

4. Tages- / Nachtpflege. Am Tag sollte auf jeden Fall einen Lichtschutzfaktor sowie ein Blaulichtfilter genutzt werden. Die Form ist hier irrelevant und kann sowohl eine Creme als auch ein Make-up sein.

Mizellenwasser & Reinigungstücher werden in der Regel nicht herunter gewaschen und sind deshalb für die Pflege nicht optimal.”

Sind Produkte mit natürlichen Inhaltsstoffen denen mit künstlichen (synthetischen) zu bevorzugen?

“Natürliche Inhaltsstoffe sind in diesem Kontext pflanzliche Inhaltsstoffe. Als “natürlich” können zum einen pflanzliche Wirkstoffe angesehen werden und zum anderen “hautidentische Wirkstoffe”. Es kann individuell sinnvoll sein synthetische Inhaltsstoffe zu bevorzugen, da es in bestimmten Fällen zu einem erhöhten Allergiepotential kommen kann, je nachdem wie allergieträchtig eine Person ist. Hyaluronsäure wurde früher zum Beispiel aus Hahnenkämmen hergestellt - mittlerweile ist es rein synthetisch und nichtsdestotrotz ein Wirkstoff, der nicht besser aus der Natur kommen könnte. Die Frage kann somit nicht pauschal mit “ja” oder “nein” beantwortet werden, da es individuell von den Wirkstoffen abhängt. Bei “Anti Aging” macht es oft Sinn naturidentische Wirkstoffe zu nehmen, wie bestimmte Formen von Vitamin A und Vitamin C.”

Was passiert mit der Haut, wenn sie mit Make-Up bedeckt ist und wie wichtig ist das Abschminken am Abend?

Hautroutine am Abend

“Über das Thema kann ich eine Stunde lang reden! Es gibt mittlerweile sehr viele Firmen, die Mineral Make-Up herstellen. Mineral Make-Ups sind in der Regel anderen Make-Ups mit anderen Farbpigmenten vorzuziehen. Jedoch hängt es auch hier von weiteren Inhaltsstoffen ab, wie gut solch ein Make-Up ist. Es sollten keine Silikone oder Mineralöle enthalten sein. Diese Stoffe schließen die Haut und die natürliche Hautfunktion wird eingeschränkt. Wenn eine Haut bereits Unreinheiten hat und diese nun in Form von Make up geschlossen wird, kann es zu weiteren Problemen kommen. Es ist wichtig auf natürliche mineralische Substanzen und weitere Inhaltsstoffe zu achten. Wie bereits erwähnt, ist das Abreinigen am Abend sehr wichtig - nicht zuletzt wegen der LSF, die oft im heutigen Make-Up enthalten sind und die über Nacht nichts auf der Haut zu suchen haben. In der Nacht soll die Haut in die Regeneration und am Tag braucht sie Schutz.”

Braucht die Haut von Männern eine andere Pflege als die von Frauen?

"Grundsätzlich ist die Pflege primär vom Hautzustand abhängig und nicht vom Hauttyp. Da ist es egal ob die Person ein Mann, eine Frau oder ein Kind ist. Sowohl eine trockene, als auch eine fettige Haut können Unreinheiten haben - bekommen aber unterschiedliche Pflegeprodukte."

Reiniger, Toner, Pflege - wie wichtig ist die Reihenfolge und gibt es eine die unbedingt eingehalten werden sollte?

“Ja - die Reihenfolge ist ganz wichtig! Der Reiniger nimmt den Großstadtschmutz, Cremereste, Make Up etc. von der Haut. Der Toner kommt nach jeder Wasseranwendung zum Absäuern des Gesichts, auch wenn sich nur die Haare gewaschen wurde und Wasser über das Gesicht lief. Bei dem Auftragen der Pflege ist es oft sinnvoll die kleinmolekulare Tiefenpflege (Problemlöser) vor der reichhaltigeren Abschlusspflege aufzutragen, da abhängig von der Rezeptur die Wirkstoffpenetration besser sein kann."

Was bringt die Haut zum Strahlen?

Strahlende Haut

“Hier gehe ich die Frage andersherum an - “Was nimmt der Haut das Strahlen?”. In der Regel nimmt der Haut das Strahlen, wenn sie verhornt ist. Dies kann mit einem ausgetrockneten Feld assoziiert werden. Die Haut wirkt uneben und reflektiert das Licht nicht mehr. Sobald das Licht “geschluckt” wird, wirkt die Haut noch unebener als wenn das Licht reflektiert wird. Als Beispiel können wir hier Make Up nehmen: Bei einer faltigen Haut und einem klassischen Make Up schluckt die Falte das Licht und die Falte sieht tiefer aus. Bei einem Mineralprodukt wird das Licht durch die Mineralien reflektiert und die Falte wirkt flacher statt tiefer. Die Haut kann durch ein gutes und entsprechendes Peeling zum Strahlen gebracht werden. Das Peeling sollte auf Basis von Enzymen sein, wenn die eigene Haut nicht genau gekannt wird. Herrscht jedoch Wissen über die eigene Haut, dürfen es auch bestimmte Säuren sein.

Es sollten bitte nie Körnchen oder Granulate über die Gesichtshaut gerieben werden! Die Haut merkt dadurch, dass ihr etwas geklaut wird und die Verhornung entsteht. Durch Enzyme, wie eine Maske, wird die Haut ausgetrickst. Über die Einwirkzeit können die Enzyme (Milchsäuren) in die Poren eindringen und in der Pore auflösend wirken.”

LSF20 oder LSF50?

"Zunächst unterscheidet man zwischen physikalischen und chemischen Lichtschutzfaktoren. Der physikalische Lichtschutz legt seine “Plättchen” auf die Haut und der chemische lässt das Licht an die Haut heran und wandelt die Auswirkung um. Die Höhe des Sichtschutzes errechnet sich folgendermaßen: bei einem LSF von 2, kann doppelt so lange in der Sonne verblieben werden wie ohne LSF. Ein LSF von 4 halbiert noch ein einmal das Restrisiko. Je höher die Zahl ist, desto geringer wird der Nutzenzuwachs. Also gilt nicht grundsätzlich 'je höher, desto besser'".

Wie beuge ich Falten richtig vor?

“Für mich ist vorbeugen immer das wichtigste und es geht für mich immer darum, die Haut möglichst lange gesund zu halten. Gesund zu halten bedeutet, die Schutzbarriere der Haut intakt, sowie die Haut gut durchblutet und durchfeutet zu halten. Jeder Hauttyp braucht jedoch eine andere Pflege - die Haut kann fetttrocken oder feuchtigkeitstrocken sein. Mit Hilfe einer Hautanalyse können die Bedürfnisse der Haut erkannt werden.”

Wann sollte mit Anti-Aging-Produkten angefangen werden? Was mache ich wenn die ersten Ansätze da sind?

Strahlende Haut

"Zunächst stellt sich die Frage, was unter “Anti-Aging-Produkten” verstanden wird. Sobald ein Produkt als solches explizit genannt wird, werde ich skeptisch. Wir altern von dem ersten Tag unserer Geburt an und müssten dann ab diesem Tag mit diesen Produkten anfangen. Es geht jedoch um ein gesundes Altern. Solche Begriffe wie “Well aging”, “better aging” oder “healthy aging” sind deutlich passender und verdeutlichen, dass es sich um das gesunderhalten der Haut dreht.

Spätestens wenn die ersten Ansätze da sind, sollte eine versierte Kosmetikerin aufgesucht und die individuelle Beratung genutzt werden. Eine eine vernünftige Hautanalyse sollte möglichst frühzeitig erfolgen."

Sollte man explizite Falten-Cremes verwenden und wenn ja, ab wann?

“Auch hier geht es primär um die Hautgesundheit. Falten graben sich eher in eine trockene Haut als in eine fettige Haut ein. Das Problem der Haut wie zum Beispiel Unreinheiten, Trockenheit, Feuchtigkeit oder ähnliches sollte behoben werden, bevor zu Anti Falten bzw. Anti Aging-Mitteln gegriffen wird.“

Wie wichtig ist die Pflege von Hals, Händen und Dekolleté? Unterscheidet sich die Pflege von der im Gesicht?

“Die Haut an den Augen ist deutlich dünner als die Haut im Rest des Gesichtes und sollte möglichst separat gepflegt werden. Am Hals geht es eher darum, dass er eine andere muskuläre Aufhängung hat. Je nachdem was diese Partien brauchen, ist oft eine reichhaltigere Pflege nötig. Der Hautzustand wird ausgewählt - nicht der Part des Körpers. Bei den Händen sollte daran gedacht werden, eine Creme mit LSF zu verwenden. Gerade, wenn eine Person viel draußen ist und Fahrrad fährt oder Golf spielt, sind die Hände der Sonne ausgesetzt.”

 

Bea von Schilgen Kosmetikerin

Bea von Schilgen ist Inhaberin des KOSMETIK ATELIERS, welches sie 1988 in Hamburg am Mühlenkamp gegründet hat. Das Spezialgebiet in ihrem Atelier sind individuelle Hautkonzepte zur Hautbildverbesserung unter Anwendung digitaler und bildgebender Hautanalysen.

  MEHR ERFAHREN  

27.08.20

von Lena


Teile diesen Artikel

Passende Produkte

Selleriekur
Selleriekur
€ 120,00